NOUS SOMMES TOUS PARIS

Nov 14, 2015


Imagine que tu es dans la rue, innocent, tu viens de boire un verre avec des amis, tu assistes à un concert, tu dînes avec ton compagnon, et ta vie est bouleversée par le terrorisme qui a frappé une nouvelle fois hier soir.


Il y a ce bref moment quand on se reveille où on n'a aucun souvenir, aucune pensé. Un moment vide et heureux. Je decide d'allumer le radio pour justement écouter de la musique mais à ce moment là je peux plus me bouger. À Paris, des larmes, des cris, la panique. Paris en deuil, la France en deuil. C'est terrible. Je suis sous le choc, je ne réalise pas que cela s'est passé vraiment. Hier soir, quand je pensais du week-end qui est tout devant moi, je pensais de m'amuser et de profiter de ma vie. Mais pas loin de nous ici, la vie est fini pour beaucoup de personnes.

Je suis vraiment répugné par ce qui s'est passé à Paris hier soir. À la seule pensée de qu'il y a des gens avec l'intention de tuer n'importe qui d'innocent juste pour rendre le monde dans un état de peur et terreur. Dégoûtant et inhumain. Il faut qu'on serre les coudes.



Je pense à tous mes Français, mes amis parisiens, je pense à vous et je vous garde dans mon coeur! Restez-fortes! ♥

15 comments:

  1. Je suis d`accord avec toi. J`ai aussi ecris une Post.
    Kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.ch

    ReplyDelete
  2. Je suis sans mots. Cela, qu'est-passé à Paris est horrible. Une catastrophe. Oui je suis sans mots et je suis choque. Je ne comprends pas, pour qoui, il y a des gens pensent, ils avaient le droit à décider de la vie et mort.
    Je pense à tous les personnes à Paris et en France.
    On est bien, que tu a ècrit cette contribution.

    ReplyDelete
  3. Je suis d'accord avec toi, aussi. Es ist so unmenschlich und traurig was sich in Paris letzte Nacht abgespielt hat. :( Ich bin ohne Worte & denke schon den ganzen Tag an die armen Menschen & Angehörigen. Man will sich garnicht ausmalen, wie die Menschen sich fühlen müssen. PrayForParis♥

    ReplyDelete
  4. Ich kann es auch kaum glauben, das Ganze ist total surreal. Die Bilder sehen soo toll aus und jetzt liegt so eine Trauer und Angst über der Stadt. Furchtbar, ich bin in Gedanken bei den Menschen, die ihre Lieben verloren haben. Es ist schlimm, wie schnell sich alles mit einem Mal ändern kann.

    Liebste Grüße, Rike ♥
    whatrikeloves.blogspot.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich kann es ebenso wenig glauben und nicht realisieren. Dort wo ich schön oft war, langgelaufen bin, passiert so etwas. Es ist so nah und greifbar aber andererseits doch nicht zu glauben. Ich hatte den heutigen Tag über keine anderen Gedanken.

      Delete
  5. Je ne les comprends pas ..Es ist wirklich schade was Menschen heutzutage anstellen:(
    Dieses Jahr im Januar, kurz bevor wir mit meinem Französisch Kurs nach Paris gefahren sind ereignete sich die Charlie Hebdo Sache. In drei Monaten werden wir wieder dort sein und schon wieder ein schreckliches Ereignis #prayfortheworld
    Liebste Grüße S E L I N

    ReplyDelete
  6. Als ich heute morgen erfahren habe, was dort alles passiert ist war ich echt super geschockt!
    Ich finde es erschreckend, zu was Menschen in der Lage sind!
    Lurabek

    ReplyDelete
  7. Schöne Bilder und ein gelungener Text!


    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von BLOND GIRL

    ReplyDelete
  8. Ich kann kein Französisch. Ich bin einfach nur schockiert, was mit der Welt passiert, nicht nur in Paris.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich auch, ich weiß gar nicht mal mehr, wie ich das in Worte fassen kann. Ich habe mich bei diesem Text aber bewusst auf Paris konzentriert, einfach weil es mich zusätzlich auch auf einer persönlichen Ebene betroffen hat. Auf Französisch unter anderem für meine Leser aus Paris, ich teile meinen schockierten Zustand mit und hoffe für sie, dass sie stark bleiben und ihre «joie de vivre» schnell wiederfinden.

      Delete
  9. Merci.

    //Für mehr fehlen mir die Worte, danke für deinen Post und deine Gedanken. Das bedeutet viel.

    ReplyDelete
  10. Je suis aussi sans mots. Il y a juste six moins depuis nous nous sommes promené à Paris ensemble... Je me souviens bien aux les rues, les gens, la vie. Je ne comprends pas pourqoui quelque personnes choissent le terreur. Je suis totalement choquée.
    Je pense aux tous les gens qui se battent pour la paix, pour la liberté et pour un monde pacifique.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oui, c'est exactement cela que me rend triste. On ne fait rien que vivre sa vie et les gens disent que les victimes étaient justement au faux lieux en faux temps. Mais c'est les terroristes qui luttent contre la paix et l'humanisme! Je suis vraiment contente que les francais restent fraternels et que les autres pays les soutiennent. Je sais plus quoi en penser sauf qu'il faut se battre pour la paix!

      Delete
  11. vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Vor ein paar Jahren hätte ich dir jetzt auf diesen Post auf Französisch geantwortet. Mittlerweile verstehe ich deinen Text zwar gut, hab aber verlernt selber zu schreiben :(
    Ein super einfühlsamer Text ist es auf jeden Fall und ich teile deine Meinung komplett. Ich kann auch nicht verstehen, wie man zu so etwas in der Lage sein kann und ich weiß auch nicht recht, wie man sich nun fühlen soll... Immer nur ängstlich durch die Gegend laufen, wäre ja auch nicht das Richtige, dann haben sie ja erreich was sie wollen....
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    ReplyDelete
  12. wunderbare..und auch geichzeitig traurige Bilder..

    ReplyDelete

Danke für dein Kommentar!
Ich schaue mir prinzipiell alle eure Blogs an, wenn ihr mir ein Kommentar hinterlasst. Überzeugt mich der Inhalt, dann drücke ich auch auf den FOLLOW Button. Ihr müsst euch deshalb nicht unbeliebt machen und nach gegenseitigem Verfolgen/Unterstützung fragen. Danke!